Geschichte
Kath. Kirche St. Josef Dietikon ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1967 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 13 Manual I, C - f''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Oktave 2 ' Mixtur  1 ' Manual II, C - f''', Positiv Holzgedackt 8 ' Gedacktflöte 4 ' Spitzflöte 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Larigot 1 1/3 ' Pedal, C - d' Subbass 16 ' Bourdon 8 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P     - Tremulant auf beide Werke wirkend     - Absteller Mixtur (HW) Trompete (Ped)   Stand:  2016
Bilder und Infos: Kath. Kirchgemeinde Dietikon und Jacqueline Gross, Organistin, Widen Aktualisierung 2016: Josef Schelbert, Organist St. Josef, Dietikon
1967 Bau der Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1978 Ersatz der ursprünglich vorhandenen Cymbel 1/2' im 2. Manual durch das Larigot 1 1/3'. Es wurde der auf beide Werke wirkende, pneumatische Tremulant eingebaut. 1988 Generalrevision durch Metzler AG, Dietikon. In die Rückwand des Hauptwerk-Gehäuses wurden Schallschlitze geschnitten, damit der neben dem Instrument stehende Chor den Klang besser hören kann.
Galerie Galerie
Orgelprofil Kath. Kirche St. Josef Dietikon ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein