Geschichte
Ref. Kirche Bonstetten ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1954 Orgelbauer: Orgelbau Genf AG, Genève Manuale: 2 + Pedal Register: 19 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Spitzflöte 8 ' Suavial 4 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Mixtur  IV  V 1 1/3 ' Schalmei 8 ' Manual II, C - g''', Oberwerk Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Quintatön 4 ' Gemshorn 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Scharff  IV 2/3 ' Krummhorn 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Choralbass 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P     - Einzelabsteller Mixtur (HW) Schalmei (HW) Scharff (OW)   Stand:  2012
Bilder und Infos: Silvia Waldmeier, Organistin, Dietikon ZH
1954 Bau der Orgel durch Orgelbau Genf AG, Genève, mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die Flügeltüren wurden von Hans Peter Weber, Bonstetten, bemalt. 1995 Restauriert durch Orgelbau Genf AG.
Standort im Chor Die Orgel ist an der linken (nördlichen) Seite des Chores hinter der Chorwand etwas versteckt. Ausschnitt aus einer bemalten Flügeltüre
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Ref. Kirche Bonstetten ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein