Geschichte
Weinrebenkapelle Hünenberg ZG ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1992 Orgelbauer: Heinrich Meier, Tägerig Manuale: 1 Register: 5 Manual I, C - d''' Coppel 8 ' Flöte 4 ' Suavial (ab c' ) 4 ' Prinzipal 2 ' Quinte 1 1/3 ' + 2/3 '   Stand:  2012
Bilder: Kapell-Genossenschaft Hünenberg; s/auch "Chronik der Kapelle", Internet 2010 Bild Spieltisch: Urs Fischer, Ebikon. Infos: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug
1992 Bau der ersten Orgel in dieser Kapelle durch Orgelbauer Heinrich Meier, Tägerig, mit 5 Registern auf einem Manual. Die im 18. Jahrhundert entstandene Weinrebenkapelle gehört heute einer Kapell-Genossenschaft.
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Weinrebenkapelle Hünenberg ZG