1610 erhielt die Pfarrkirche die alte Orgel aus dem Kloster Wettingen geschenkt. 1648 erstellte Niklaus Schönenbüel, Alpnach, eine neue Orgel auf einer neuen Empore, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1680 Stimmung durch einen nicht genannten Orgelbauer. 1691 Reparatur durch Carl Joseph Kreuel. 1711 Reparatur durch Joseph Bossart, Baar. 1736 Reparatur und Reinigung durch Josef Bossart, Baar. 1771 Wegen Umgestaltung des Kirchenraumes und Abbruch der Empore, wurde die Orgel abgetragen. 1772 Umbau durch den Orgelbauer Joseph Maria Bossart, Baar. Das Instrument erhält ein neues Gehäuse und 2 zusätzliche Register. 1796 1868, 1872, Revisionen und Reparaturen durch verschiedene Orgelbauer. 1868 Bau einer neuen Orgel durch Conrad Lütolf, mit 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1917 Ersatz der Schönenbüel/Bossart-Orgel durch eine neue, röhrenpneumatische Orgel mit Membranladen von Orgelbau Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 30 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1963 Ersatz der Kuhn-Orgel durch eine neue, mechanische Orgel von Mathis AG, Näfels, mit 27 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal (>neue Orgel).
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Martin, Orgel 1917 Baar ZG
Informationen: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug
Pfarrkirche St. Martin, Orgel 1917 Baar ZG ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Membranladen Baujahr: 1917 Einweihung: 21. Oktober 1917 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 3 + Pedal Register: 30 + 2 Transmissionen Manunal I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Principal 8 ' Gamba 8 ' Bourdon 8 ' Flöte 8 ' Dolce 8 ' Cornett III - V 8 ' Octave 4 ' Flöte 4 ' Mixtur IV 2 2/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g 4 , Schwellwerk Lieblich Gedackt 16 ' Principal 8 ' Quintatön 8 ' Salicional 8 ' Lieblich Gedackt 8 ' Orchesterflöte 8 ' Aeoline 8 ' Voix céleste 8 ' Fugara 4 ' Traversflöte 4 ' Harmonia aetherea III - IV Trompette harmonique 8 ' Oboe 8 ' Vox humana (1918) 8 ‘ Pedal, C - f' Principalbass 16 ' Subbass 16 ' Violon 16 ' Echobass (Transmission) 16 ' Octavbass 8 ' Cello 8 ' Salicetbass (Transmission) 8 ' Posaune 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 1963 (vor Ersatz)
Geschichte