Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein HSLU / Links HSLU / Links Galerie Galerie Änderungen Änderungen Heim Heim Urheber Urheber Auswahl   Auswahl Orgelprofil Kathedrale, Hauptorgel  Sion/Sitten VS Geschichte
1786 Diese Jahreszahl wurde auf einer Pfeife gefunden und bedeutet vermutlich, dass eine von Orgelbauer Carlen, Glis(Brig), erstellte Orgel aufgestellt wurde. 1788 Ein Grossbrand in Sion zerstörte auch die Kirche und die Orgel. Es ist nicht bekannt, ob und von wem wieder ein Instrument aufgestellt wurde. 1872 (ca.) Umbau durch Josef Merklin, Paris, der zu dieser Zeit in Martigny an der Orgel in der Kirche Notre-Dame arbeitete. Merklin hat ein Schwellwerk eingebaut und das Positiv entleert. 1912 Umbau und Erweiterung durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf. Das Instrument erhielt pneumatische Trakturen und Membranladen und hatte danach 44 klingende Register auf 3 Manualen und Pedal. Dieser Umbau erforderte auch eine Vergrösserung der Empore. Nur der Prospekt und wenige Gehäuseteile wurden wieder verwendet. Wahrscheinlich wurden damals am Prospekt links und rechts aussen zwei Pfeifenfelder angefügt. 1988 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Hans J. Füglister, Grimisuat, mit 49 Registern auf 3 Manualen und Pedal. Der Prospekt, der vermutlich noch auf das 18. Jahrhundert zurückgeht, wurde restauriert und das Gehäuse, von dem nur noch wenige Teile vorhanden waren, wurde rekonstruiert.
Infos: Charles-André Schleppy, La Chaux-de-Fonds; (voir aussi: "Orgues & vitraux", Internet 2012). Bild Spieltisch: Dr. François Comment, Burgdorf. 
Kathedrale, Hauptorgel Sion/Sitten VS ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1988 Orgelbauer: Füglister Hans J., Grimisuat Manuale: 3 + Pedal Register: 49 Manual I, C -g''', Grand-orgue Principal 16 ' Principal 8 ' Suavial 8 ' Flûte 8 ' Bourdon 8 ' Octave 4 ' Flûte ouverte 4 ' Grosse Tierce 3 1/5 ' Nasard 2 2/3 ' Superoctave 2 ' Flageolet 2 ' Fourniture  IV 2 ' Tierce 1 3/5 ' Cymbale  V 1 1/3 ' Grand Cornet 8 ' Trompette 8 ' Clairon 4 ' Koppel, Spielhilfen:     - Normalkoppeln III - II, I - II, III - P, II - P, I - P Stand:  2012
Orgel 1912, pneumatisch, Membranladen, 3P/44, Kuhn Männedorf Manual III Manual I Manual II Pedal Manual I, C -g''', Grand-orgue 	Principal	16 ' 	Principal	8 ' 	Suavial	8 ' 	Flūte	8 ' 	Bourdon	8 ' 	Octave	4 ' 	Flūte ouverte	4 ' 	Grosse Tierce	3 1/5 ' 	Nasard	2 2/3 ' 	Superoctave	2 ' 	Flageolet	2 ' 	Fourniture  IV	2 ' 	Tierce	1 3/5 ' 	Cymbale  V	1 1/3 ' 	Grand Cornet	8 ' 	Trompette	8 ' 	Clairon	4 '