Eglise catholique St-Michel Martigny-Bourg VS ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1830 (ca.) Orgelbauer: Franz Josef Carlen, Glis(Brig) Manuale: 2 + pédale Register: 13 Manual I, C - g''', Bourdon 8 ' Principal 8 ' Flûte 4 ' Octav 4 ' Nasard 2 2/3 ' Superoctave 2 ' Mixture 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Bourdon 8 ' Flûte 4 ' Quintatön 2 ' Larigot 1 1/3 ' Pedal, C - f' Soubasse 16 ' Octave 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2012
Geschichte
1830 Bau einer Orgel für die Dreifaltigkeits-Kirche in Staldenried VS durch Orgelbauer Franz Josef Carlen, Glis(Brig), ursprünglich mit einem Manual und Pedal. 1960 Verkauf der Orgel an die Kath. Kirchgemeinde St-Michel in Martigny- Bourg. Umbau und Erweiterung durch Orgelbau Hans J. Füglister, Grimisuat. Es wurde ein zweites Manual eingebaut und die Disposition auf 13 Register erweitert. 1969 Aufstellung in der neuen Kirche St. Michel in Martigny-Bourg durch Orgelbauer Hans J. Füglister, Grimisuat. Das Instrument steht im Chor, rechts des Altars etwas versteckt hinter einigen Kunstobjekten.
Infos: Charles-André Schleppy, La Chaux-de-Fonds; (voir aussi: "Orgues & vitraux", Internet 2012).
L'orgue est placé à la droite de l'autel et se cache derrière les objets d'art.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Eglise cath. St-Michel Martigny-Bourg VS