Infos: Aus "Orgeln im Kanton Thurgau", Amt für Denkmalpflege des Kt. Thurgau
Geschichte
Ref. Kirche Langrickenbach TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1969 Orgelbauer: Orgelbau Genf AG, Genève Manuale: 2 + Pedal Register: 18 Manual I, C - g''', Hauptwerk Gedackt 16 ' Prinzipal 8 ' Gemshorn 8 ' Oktave 4 ' Koppelflöte 4 ' Oktave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Rohrflöte 8 ' Blockflöte 4 ' Prinzipal 4 ' Rauschquinte 2 ' + 2 2/3 ' Cymbel 1 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Spillflöte 8 ' Dolkan 4 ' + 2 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P - 1 feste Kombination (Forte) Stand: 2012
1904 Erste Orgel von G. Stehle, Warth TG. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Orgel von verschiedenen Orgelbauern mehrmals umgebaut, revidiert, repariert und gegen Holzwurm behandelt. 1969 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Genf SA, Genève, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Langrickenbach TG
Galerie Galerie