Geschichte
Kath. Kirche Hüttwilen TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1969 Orgelbauer: Mathis AG, Näfels Manuale: 2 + Pedal Register: 14 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Spillpfeife 8 ' Oktave 4 ' Koppelflöte 4 ' Flachflöte 2 ' Mixtur  III - IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Holzgedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Gemsnasat 1 1/3 ' Terzianscharff 1/2 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flöte 8 ' Dolkan 4 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P     - Orgelpleno     - Absteller Mixtur (HW) Terzianscharff (BW)   Stand:  2012
1969 Bau der Orgel durch Orgelbau Mathis AG, Näfels, mit 14 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die Orgel steht frei im Raum auf einem Podest. Der Spieltisch und die Schwelljalousien befinden sich an der rechten Schmalseite der Orgel.
seitlicher Spieltisch, darüber die Jalousien des Brustwerkes
Orgelprofil Kath. Kirche Hüttwilen TG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein