1890 Bis zum Bau der Kath. Kirche wurde die heutige Ref. Kirche als paritätische Kirche von beiden Konfessionen genutzt. In dieser Kirche befand sich eine Orgel mit 8 Registern von Klingler. 1905 Nach dem Bau der Kath. Kirche 1889/1890 übernahm die Kath. Kirchgemeinde die Orgel der Stadtkirche Frauenfeld. Dieses Instrument war 1868 von Heinrich Schaefer, Heilbronn (D), mit 20 Registern auf 2 Manualen und Pedal gebaut worden. 1960 Bau der neuen Orgel durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil, mit 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1974 Revision im Rahmen der Kirchenrenovation.
Kath. Kirche Dussnang TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektropneumat. Windladen Schleifladen Baujahr: 1960 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil Manuale: 2 + Pedal Register: 23 Manual I, C - g''', Hauptwerk Quintatön 16 ' Praestant 8 ' Dulcian 8 ' Oktave 4 ' Nachthorn 4 ' Nasat 2 2/3 ' Spitzflöte 2 ' Mixtur  III - IV 2 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Gemshorn 8 ' Prinzipal 8 ' Offenflöte 4 ' Schwiegel 2 ' Quinte 1 1/3 ' Scharff   V 1 ' Trompete 8 ' Oboe 4 ' Tremulant Pedal, C - f' Flötbass 16 ' Subbass 16 ' Praestant 8 ' Pommer 8 ' Rauschbass 4 ' Fagott 16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Registercrescendo     - feste Kombinationen F und T     - 2 freie Kombinationen     - Absteller Zungen     - Absteller Mixturen     - Einzelabsteller Oboe (SW) Trompete (SW) Fagott (Ped) Quintatön (HW)   Stand:  2012
historische Infos: Aus "Orgeln im Kanton Thurgau", Amt für Denkmalpflege des Kt. Thurgau
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche, Orgel 1960 Dussnang TG
Galerie Galerie
Geschichte