Kath. Pfarrkirche, 1998 Seewen SZ __________________________________ Typ : Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1962 Orgelbauer: Graf AG, Sursee Umbau: 1998 Orgelbauer: Lifart & Cäcilia AG, Emmen Manuale: 2 + Pedal Register: 28 + 2 Transmissionen + 5 Verlängerungen + 1 akustisch Manual I, C – g’’’, Hauptwerk Bourdon 16 ’ 1998 Principal 8 ’ Hohlflöte 8 ’ - Gemshorn 8 ' + Gamba 8 ’ 1998 Octav 4 ’ Nachthorn 4 ' Quinte 2 2/3 ' Octav 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Fagott 16 ' 1998 Trompete 8 ' Manual II, C – g’’’, Schwellwerk Rohrgedackt 16 ’ 1998 Prinzipal 8 ’ Gedackt 8 ’ Salizional 8 ’ + Voix céleste 8 ’ 1998 Octav 4 ' Rohrflöte 4 ' + Sesquialter II 2 2/3 ' 1998 - Nasat 2 2/3 ' 1998 - Flageolet 2 ' 1998 Oktave 2 ' Scharf V 2 ' - Terz 1 3/5 ' Basson 16 ' 1998 Trompete 8 ' 1998 Schalmey 8 ' Clairon 4 ' Tremulant Pedal, C – f’ Untersatz (akustisch) 32 ’ 1998 Prinzipal 16 ' Subbass 16 ' Rohrflöte (Transmission)I 16 ' Octavbass (Verlängerung) 8 ' Rohrgedackt (Transmiss.) 8 ' Spillflöte (Verlängerung) 8 ' Octave (Verlängerung) 4 ' - Mixtur 2 2/3 ' 1998 Posaune 16 ' Trompete (Verlängerung) 8 ' Zinke (Verlängerung) 4 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - Registercrescendo - Absteller Zungen - 128 Setzerkombinationen Stand: 2014
Infos: Peter Fröhlich, Seewen, Organisten- und Chorleiterverein Kt. Schwyz
Geschichte
1962 Bau der Orgel in der neuen Pfarrkirche durch Orgelbau Graf AG, Sursee, mit 26 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1981 Revision durch Graf AG, Sursee. 1998 Umbau, klangliche Veränderungen und Einbau eines elektronischen Setzers durch Lifart AG, Emmen (>Disposition). Einzelne Register kommen hinzu, werden ersetzt oder neu intoniert, schlussendlich hat die Orgel 28 klingende Register und 8 Transmissionen, Verlängerungen, etc. auf 2 Manualen und Pedal. 2008 Verschiedene Veränderungen und Verbesserungen werden durch Orgelbau Goll, Luzern, vorgenommen. Es werden die Fussspitzen der Prospektpfeifen saniert, ein zusätzliches Raster für das Fagott 16’ eingebaut, die bisherige Setzeranlage wird durch eine neue Anlage ersetzt, die 32’-Schaltung ausgetauscht und verschiedene Nachintonationen gemacht. 2011 Ersatz des abgebrannten Gebläsemotors durch Orgelbau Goll, Luzern. 2013 Reparatur durch Orgelbau Goll AG, Luzern. Die Sesquialter-Windlade hat sich gelöst und die unterhalb dieser Lade stehenden Pfeifen beschädigt.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Kath. Pfarrkirche Seewen SZ