Alte Kapelle Seewen SZ __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1996 Einweihung: 9. Juni 1996 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 17 Manual I, C - f''', Hauptwerk Principal 8 ' Hohlflöte 8 ' Salicional 8 ' Oktav 4 ' Spitzflöte 4 ' Superoktav 2 ' Mixtur III 1 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - f''', Brustwerk Gedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Nasard 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Choralbass 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II – I, II - P, I - P - Tremulant auf alle Werke wirkend Stand: 2014
Infos und Bild 1912: Peter Fröhlich, Seewen, Organisten- und Chorleiterverein Kt. Schwyz Bilder Raumansicht und Spieltisch: Rolf Emmenegger, Muttenz Aktualisierung 2014: Raphaël Wittgen
Geschichte
1858 Thomas Sylvester Walpen, Luzern, beginnt mit dem Bau einer Orgel. Nach seinem Tod während der Bauzeit vollendet Kaspar Zimmermann, Ebikon, den Bau der Orgel. 1870 Reparaturarbeiten, welche Jakob Zimmermann, Ebikon, angefangen hat, dann aber aus Seewen verschwunden ist, werden durch den Bruder, Kaspar Zimmermann, fertig gestellt. 1912 Umbauarbeiten durch Orgelbau Gebr. Späth, Rapperswil. Das Instrument wird innerhalb der Kirche versetzt, das Gebläse wird ersetzt, ein Register Dolce 8’ eingefügt und die Orgel wird gereinigt und neu gestimmt. 1996 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 17 Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  alte Kapelle Seewen SZ