Kath. Kirche St. Jakob Feusisberg SZ ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Kegellade Baujahr: 1890 Orgelbauer: Heinrich Spaich, Rapperswil (Vorgänger von Späth AG) Manuale: 2 + Pedal Register: 14 Manual I, C - f''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Flauto dolce 8 ' Viola da Gamba 8 ' Flöte 4 ' Oktave 4 ' Mixtur  III 2 2/3 ' (Terzmixtur ab c° 5 2/3 ') Manual II, C - f''', Positiv Geigenprinzipal 8 ' Gedackt 8 ' Salicional 8 ' Spitzflöte 4 ' Pedal, C - d' Violon 16 ' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - feste Kombinationen P, MF, F Stand:   2012
1890 Bau einer Orgel mit 14 Registern durch Heinrich Spaich 1902 Erste Revision und Reinigung durch Orgelbau Firma Spaich. 1939 Die wertvollen Pfeifen mit hohem Zinnanteil der Gamba 8‘ wurden durch billigere Pfeifen mit höherem Bleianteil vom Orgelbauer Arquint ersetzt. Die Gambe 8‘ wurde zur Flöte 2‘. 1940 Weitere Veränderung durch Arquint. Bei der Mixtur wurden Pfeifen ausgewechselt und umgruppiert. Aus der Terzreihe entstand eine Quintreihe. 1945 Die Nachfolgefirma von Spaich, die Orgelbaufirma Späth, baute ein elektrisches Gebläse ein. Bis anhin wurde der Wind ausschliesslich durch Kalkantenbetrieb erzeugt. 1957 Starker Wurmbefall machten eine gründlich Orgelrevision nötig, die durch Orgelbau Späth ausgeführt wurde. 1972 Das Bourdon 16‘ wurde anlässich einer Revision durch Orgelbauer Senn, Unterengstringen, mit der Quinte 1 1/3‘ vertauscht. 1996 Nach dem Tod von Herrn Senn wurden keine Wartung oder Stimmung des Instrumentes mehr durchgeführt, wehalb eine Restaurierung dringend erforderlich wurde. 2000 Die sorgfältige Restaurierung, Rückbau der verschiedenen Änderungen und Zurückführung in den Urzustand von 1890 wurde von Orgelbau Späth gemacht. Von total 783 Pfeifen mussten lediglich deren 108 rekonstruiert werden. 2015 Reinigung und Schimmelpilzbekämpfung durch Orgelbau Späth AG, Rüti ZH.
Bilder (Tisch und Prospektansicht): Dr. François Comment, Burgdorf
SZ, Feusisberg, St. Jakob, Raumansicht SZ, Feusisberg, St. Jakob, Standort Empore SZ, Feusisberg, St. Jakob, Spieltisch
Geschichte
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Pfarrkirche St. Jakob Feusisberg SZ
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein