Röm.Kath. Kirche, Schlosskirche Niedergösgen SO ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1997 Einweihung: 27. April 1997 Orgelbauer: Armin Hauser, Kleindöttingen Manuale: 2 + Pedal Register: 25 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Viola 8 ' Hohlflöte 8 ' Oktave 4 ' Flöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Oktave 2 ' Cornett  III 1 1/3 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Hohlflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Schwiegel 2 ' Larigot 1 1/3 ' Cymbel  II 1 ' Dulcian 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Bassflöte 8 ' Oktavbass 8 ' Oktave 4 ' Posaune 16 ' Trompete 8 ' Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P     - Kanaltremulant Stand:  2012
1904 Aufstellung der ersten Orgel in der neu erbauten Schlosskirche. Vermutlich handelte es sich um eine Occasionsinstrument dessen ursprünglicher Erbauer nicht mehr bekannt ist. 1954 Bau einer neuen, elektropneumatischen Orgel durch Orgelbau Graf AG, Sursee, mit 21 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1997 Bau einer neuen, mechanischen Orgel durch Orgelbau Armin Hauser, Kleindöttingen, mit 25 Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Röm. Kath. Kirche Niedergösgen SO
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim