Kath. Pfarrkirche St. Martin, 1996 Laupersdorf SO ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1996 Orgelbauer: Graf AG, Sursee Manuale: 2 + Pedal Register: 24 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Blockflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Oktave 2 ' Flöte 2 ' Mixtur III - V 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Hohlflöte 8 ' Gambe 8 ' Prinzipal 4 ' Spitzflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Mixtur IV 2 ' Terz 1 3/5 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Gedacktbass 8 ' Choralbass 4 ' Fagott 16 ' Zinke 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - Orgelpleno an/ab Stand: 2016
1929 Bau einer Orgel mit 17 Registern auf 2 Manualen und Pedal durch Orgelbau AG, Willisau (>Disposition). 1950 Umbau zu einer pneumatischen Taschenladenorgel durch einen nicht genannten Orgelbauer. Die Orgel hatte danach 23 klingende Register auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1996 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Graf AG, Sursee, mit 24 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). Von der Vorgängerorgel ist nichts erhalten geblieben. 2017 Revision durch Orgelbau Graf AG, Sursee.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Martin Laupersdorf SO
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim