Ref. Thomaskirche Biberist SO ___________________________________ Typ : Traktur mechanisch Registratur elektropneumat. Windladen Schleifladen Baujahr: 1950 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 29 Manual I, C – g’’’, Hauptwerk Bourdon 16 ’ Principal 8 ’ Offenflöte 8 ’ Gemshorn 8 ’ Octave 4 ’ Rohrflöte 4 ' Superoctave 2 ' Mixtur IV - VI 1 1/3 ' > Trompete 8 ' > Clairon 4 ' Manual II, C – g’’’, Schwellwerk Gedackt 8 ’ Suavial 8 ’ Principal 4 ’ Gedacktflöte 4 ’ Quinte 2 2/3 ' Superoctave 2 ’ Nachthorn 2 ' Terz 1 3/5 ' Scharf IV 1 ' Zimbel IV 1/2 ' > Schalmei 8 ' Pedal, C – f’ Prinzipalbass 16 ’ Subbass 16 ' Principal 8 ' Rohrflöte 8 ' Octave 4 ' Mixtur IV 2 2/3 ' > Fagott 16 ' > Zinke 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - Registercrescendo - 3 freie Kombinationen - Einzelabsteller mit > markiert - Absteller: Mixturen, Zungen, Crescendo, Manual 16' Stand: 2014
1910 Seit der Einweihung der Kirche war eine Orgel vorhanden, über die wir keine Informationen haben. 1950 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 29 Registern auf 2 Manualen und Pedal als Ersatz für die Vorgängerorgel. 1991 Revision durch Erwin Einschenk. 2007 Gesamtrenovation der Kirche, die Orgel blieb unverändert an ihrem bisherigen Platz stehen.
Aktualisierung 2014: Christian Datzko, Organist, Hölstein.
Geschichte
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Ref. Thomaskirche Biberist SO