Ref. Bergkirche Büsingen (D) SH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2000 Orgelbauer: Kristian Wegscheider, Dresden D Manuale: 2 + Pedal Register: 14       +   1 vacat Manual I, C - f''', Hauptwerk Principal 8 ' Viola da Gamba 8 '    * Flauten 8 '    * Octave 4 ' Flöte 4 '    * Superoktave 2 ' Mixtur 1 1/3 ' vacat Manual II, C - f''', Hinterwerk Gedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Flöte 2 ' Regal 8 ' Pedal, C - d' Subbass 16 ' Principalbass 8 ' Posaunenbass 8 '    * = 18 Pfeifen pro Register, umschaltbar auf mitteltönige Stimmung Koppeln, Spielhilfen:     - Manualschiebekoppel     - Pedalkoppel  I - P     - Kanaltremulant, auf alle Werke wirkend Stand:  2012
Bilder und Infos: Vereinigung für die Büsinger Bergkirche, Büsingen (D)
19.Jh. Büsingen ist eine deutsche Enklave auf dem Gebiet des Kantons Schaffhausen. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts bildete Büsingen mit Buchthalen eine gemeinsame Pfarrei. Heute ist Buchthalen ein Ortsteil von Schaffhausen und Büsingen bildet eine eigene Pfarrei. 20.Jh. In dieser Kirche gibt es ein Walcker-Positiv mit 5 Registern und angehängtem Pedal. 2000 Bau einer neuen Orgel als Ersatz für das Walcker-Positiv durch Kristian Wegscheider, Dresden (D), mit 14 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Der Spieltisch ist seitlich angebaut. Der Wind wird über ein Schleudergebläse erzeugt, Winddruck: 60mmWS. Hinter dem Hauptwerksgehäuse befindet sich eine Balganlage mit Schöpferbälgen, die auch manuellen Betreib möglich macht. Die Orgel hat eine wohltemperierte Stimmung; die in der Disposition mit * markierten Register haben über dem normalen Zug einen kleinen, zusätzlichen Zug zum Umschalten auf mitteltönige Stimmung. Für diese Register sind pro Oktave 18 Pfeifen vorhanden.
Geschichte
Orgelprofil Kath. Bergkirche Büsingen (D) Buchthalen-Büsingen SH
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein