Ref. Kirche Rorschach SG ____________________________________  Typ:	Traktur	mechanisch 	Registratur	elektrisch 	Windladen	Schleifladen   Baujahr:	1982 Einweihung:	19. Dezember 1982 Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	3	+ Pedal Register:	38                  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln III - I, III - II, II - I,   			    III - P, II - P, I - P     -	Tutti     -	6 Setzerkombinationen     -	Absteller Zungen     -	Absteller Mixturen  Stand:  2012
Infos: Hansjörg Gerig: "Gescichte der Orgeln in der evang. Kirche Rorschach", Bulletin OFSG 31, Nr. 2, 2013 (pdf-Datei)
1880	Bau einer mechanischen Kegelladenorgel durch Johann Nepomuk Kuhn, Männedorf, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1903	Bau einer neuen, pneumatischen Orgel durch Friedrich Goll, Luzern, mit 33 Registern auf 3 Manualen und Pedal (Opus 247). 1934	Umbau durch Kuhn AG, Männedorf. Das Instrument erhielt eine Barkermaschine mit vorgelagerter, mechanische Spieltraktur, die Registratur blieb pneumatisch. Das Instrument hatte danach 36 Register auf 3 Manualen und Pedal. 1982	Bau einer mechanisch/elektrischen Orgel im alten Gehäuse von 1880 durch Kuhn AG, Männedorf, mit 38 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 2004	Revision im Zusammenhang mit zwei Jubiläen. Man feierte 150 Jahre Kirchgemeinde und 100 Jahre Kirche.
Geschichte Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Bourdon	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Koppelflöte	8 ' 	Dulzflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Nachthorn	4 ' 	Oktave	2 ' 	Mixtur  IV - V 	1 1/3 ' 	Cornett  V	8 ' 	Trompete	8 ' Manual I Manual II Manual III Pedal
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche, Hauptorgel Rorschach SG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim