Kath. Kirche Montlingen SG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1960 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil Manuale: 2 + Pedal Register: 20 Manual I, C - g''', Hauptwerk Praestant 8 ' Spitzflöte 8 ' Oktave 4 ' Koppelflöte 4 ' Nasat 2 2/3 ' Oktave 2 ' Mixtur 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Quintatön 8 ' Dulciana 8 ' Prinzipal 4 ' Blockflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Rohrflöte 2 ' Scharff 1 ' Trompete 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Gemshorn 8 ' Piffaro 4 ' + 2 ' Fagott 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - Registercrescendo - 2 feste Kombinationen FF, Tutti - 2 freie Kombinationen - Absteller Zungen - Absteller Mixturen - Einzelabsteller Trompete (SW) Fagott (Ped) Stand: 2012
1819 Bau einer orgel durch einen (ungenannten) Orgelbauer aus dem Wallis. 1919 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 11 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1960 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil, mit 20 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 20.Jh. Restaurierung und Umbauten durch Walter Mutzner, Rebstein.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Montlingen SG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim