Kath. Pfarrkirche Benken SG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1986 Orgelbauer: Mathis AG, Näfels Manuale: 2 + Pedal Register: 27 Manual I, C - g''', Hauptwerk Pommer 16 ' Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Salicional 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Oktave 2 ' Mixtur  III - IV 1 1/3 ' Cornett  III 2 2/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Bourdon 8 ' Viola 8 ' Prinzipal 4 ' Traversflöte 4 ' Nasat 2 2/3 ' Flöte 2 ' Plein-jeu  III - IV 2 ' Terz 1 3/5 ' Scharf  III 1 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipal 16 ' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Bourdon 8 ' Choralbass 4 ' Posaune 16 ' Zinke 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Organo pleno (nur HW und Ped)     - Einzelabsteller Trompete (HW) Posaune (Ped) Stand:  2012
1895 Bau einer pneumatischen Orgel in einem Jugendstilgehäuse durch Goll & Cie, Luzern, mit 21 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus136). 1986 Bau einer neuen, mechanischen Orgel durch Mathis AG, Näfels, mit 27 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Von der Goll-Orgel wurden alte Gehäuseteile weiter verwendet.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Benken SG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim