1832 Bau einer Orgel durch Josef Willimann, Rickenbach. 1909 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbauer Beiler & Bader, Hardheim D (>Disposition). 1924 Revision durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1941 Revision und Umbau durch Konrad Gschwend. Die Disposition wurde verändert, es wurden Pfeifenreihen umgestellt und die Tonlängen einzelner Register verkürzt (>Disposition). 1979 Bau einer neuen Orgel durch Metzler & Söhne, Dietikon, mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2001 Revision durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon.
Kath. Pfarrkirche Kleinwangen LU ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1979 Einweihung: 22. Juli 1979 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 19 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Salicional 8 ' Octave 4 ' Spitzflote 4 ' Superoktave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Doublette 2 ' Terz 1 3/5 ' Scharf III 1 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Fagott 16 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2015
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche Kleinwangen LU