Kath. Pfarrkirche St. Mauritius neue Orgel 2001 Emmen LU ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2001 Einweihung: 6. Mai 2001 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 27 +  2 Transmissionen Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon         16 ' Prinzipal 8 ' Viola 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Blockflöte 4 ' Superoktave 2 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Larigot 1 1/3 ' Trompete 8 ' Krummhorn 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk 1 Doppelflöte 8 ' Salicional 8 ' Voix céleste (ab c°) 8 ' Principal 4 ' Traversflöte 4 ' Nasard 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Mixtur  IV 2 ' Terz     1 3/5 ' Oboe 8 ' Vox humana 8 ' Pedal, C - f' Prinzipalbass         16 ' Subbass (Transmission) 16 ' Octavbass 8 ' Viola (Transmission) 8 ' Choralbass 4 ' Posaune         16 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln  II - I, II - P, I - P     - Tremulant auf alle Werke wirkend   Stand:  2015
1777 Bau der ersten Orgel durch Johannes Dreyer, Wallbach, mit 9 Registern auf einem Manual und Pedal. 1837 Die Orgel wurde durch einen nicht genannten Orgelbauer in die neue Kirche versetzt. 1861 Bau einer neuen Orgel durch Johann Nepomuk Kiene, Langenargen (D), mit 21 Registern auf zwei Manualen und Pedal. Die Vorgängerorgel wurde nach Nottwil verkauft und von Conrad Lütolf dorthin versetzt. 1879 Reparatur durch Ludwig Schefold, Beckenried. 1885 Stimmung durch Friedrich Goll, Luzern. 1896 baute Friedrich Goll, Luzern, eine Orgel mit 24 Registern auf 2 Manualen und Pedal für die Schweiz. Landesausstellung in Genf. Die Orgel wurde nach der Ausstellung von der Kath. Kirchgemeinde Emmen übernommen und von Goll in die Pfarrkirche St. Mauritius versetzt. 1927 Reparatur, Reinigung und Einbau eines neuen Spieltisches durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1945 Bau des vierten Instrumentes durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern, mit 50 Registern auf 3 Manualen und Pedal (>alte Orgel). 1994 hat Dr. Marco Brandazza ein Konzept für eine neue Orgel erarbeitet. Daraufhin folgten dann in relativ kurzen Abständen zuerst Offerten für die Revision/Restaurierung und danach für den Neubau der Orgel von Goll, Pürro, Cäcilia und Metzler. 2001 Bau einer neuen Orgel durch Metzler AG, Dietikon, mit 28 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Von der Goll-Orgel ist nichts mehr erhalten geblieben.
Geschichte
Bilder: E & M Brandaqzza, Hochschule Luzern
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  St. Mauritius (neue Orgel) Emmen LU