Geschichte
Ref. Kirche S-Chanf  GR __________________________________  Typ : Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1904 Orgelbauer: Jakob Metzler, Felsberg Manuale: 2 +Pedal Register: 12 Manual I, C – g’’’, Hauptwerk . . . . Manual II, C – g’’’, . . . . . Pedal, C – f’ Subbass 16 ’ . . Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand:  2018
S-Chanf GR, Ref. Kirche, Orgelbau Felsberg, 1904, 2P/12
1813 Bau einer Orgel, wahrscheinlich durch Orgelbauer Josef Fuchs, Innsbruck, mit 8 Registern auf 1 Manual und Pedal (>Disposition). 1904 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbauer Jakob Metzler, Felsberg (später Orgelbau Felsberg AG), mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). Die Vorgängerorgel wurde in die Ref. Kirche in Tschierv versetzt.
historische Infos: Kant. Denkmalpflege GR, Jakob/Lippuner: "Orgellandschaft Graubünden", Bündner Monatsblatt 1994 Bild Raumansicht: "refurmo",  Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Oberengadin Aktualisierung 2018: Richard Freytag, Felsberg
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein 	Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche S-Chanf GR