Kath. Kirche Vuisternens-en-Ogoz FR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1749 Orgelbauer: Johann Conrad Speisegger Manuale: 2 + Pedal Register: 19 Manual I, C - c''', Rückpositiv Bourdon 8 ' Gambe (ab c' ) 8 ' Oktave 4 ' + 2 ' Flöte 4 ' Flageolet 2 ' Manual II, C - c''', Hauptwerk Prinzipal 16 ' Bourdon 16 ' Montre 8 ' Flöte 8 ' Salicional 8 ' Suavial 8 ' Prestant 4 ' Flöte 4 ' Quinte 3 ' Fourniture III 2 ' Cornett IV 8 ' Pedal, CD - e angehängt an Hauptwerk Subbass 16 ' Oktave 8 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Manualschiebewkoppel I - II - Kalkantenglocke Stand: Juni 1982
1749 Die Orgel wurde von Johann Conrad Speisegger ursprünglich für die Collégiale in Neuchâtel gebaut. 1836 Umbau durch Alois Mooser, noch in Neuchâtel. 1873 Versetzung an den heutigen Standort nach Vuisternens-en-Ogoz und Restaurierung durch Speisegger. 1976 Restaurierung durch J.M. Dumas, Romont. 2008 Revision durch Manufacture d'orge Saint-Martin.
Geschichte
Bild und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil  Kath. Kirche Vuisternens-en-Ogoz FR