1984 (Schiers) Bau einer Orgel für die Mittelschule Schiers durch Orgelbau Felsberg AG, Felsberg, mit 8 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal, noch ohne Subbass im Pedal. 1991 (Gurmels) Bau der Orgel durch Orgelbau Heinrich Pürro AG, Willisau, mit 5 Registern auf einem Manual und angehängtem Pedal. Diese Orgel ist an die Kath. Kirchgemeinde Gurmels vermietet worden (s/Pürro-Orgel). 2000 (Schiers) Die Orgel der Mittelschule Schiers gelangte ans Morzateum Salzburg. Bei dieser Gelegenheit wurde im Pedal der Subbass 16’ eingebaut. 2019 (Gurmels) Rückkauf der Orgel vom Morzateum Salzburg durch Orgelbau Felsberg. 2020 (Gurmels) Generalrevision und Aufbau der ehemaligen Schiers/Salzburg – Orgel in der Muttergotteskirche in Gurmels. Die Pürro-Orgel wurde von Orgelbau Heinrich Pürro AG, Willisau, revidiert und in die Kapelle im >Kantonsspital Basel versetzt.
Bilder und Infos: Pius Späni Gurmels
Geschichte
Kath. Muttergotteskirche, 1984 Gurmels FR __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Zwillingsladen Baujahr: 1984 Orgelbauer: Orgelbau Felsberg AG, Felsberg Manuale: 2 + Pedal Register: 9 + 2 Vorabzüge Manual I, C - a''', Hauptwerk Metallgedackt 8 ‘ Principal 4 ‘ Sesquialter 2 2/3’ + 1 3/5 ‘ Terz ab c° Quinte (Vorabzug) 2 2/3 ‘ Octave 2 ‘ Manual II, C – a’’’, Nebenwerk Holzgedackt 8 ‘ Rohrflöte 4 ‘ Regal 8 ‘ Pedal, C - f' Subbass 16 ‘ Dulcian 8 ‘ Koppeln, Spielhilfen: - Manualschiebekoppel II – I - Pedalkoppeln I – P, II - P Stand: 2020
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil Kath. Muttergotteskirche Gurmels FR