Geschichte
Kath. Kirche Albeuve FR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1902 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 18 Manual I, C - f''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Montre 8 ' Gedeckt 8 ' Octave 4 ' Flûte à cheminée 4 ' Doublette 2 ' Fourniture  IV Cornet  V  (ab f°) 8 ' Manual II, C - f''', Schwellwerk Flûte harmonique 8 ' Lieblich Gedackt 8 ' Traversflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Cor de nuit 2 ' Cymbale  III 1 ' Trompette 8 ' Tremblant Pedal, C - d' Violonbasse 16 ' Soubasse 16 ' Octavebasse 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P,     II - I 16 '     - Kalkantenruf "Sonnette"     - 4 feste Kombinationen Stand:  Februar  2003
1902 Bau der Orgel durch Theodor Kuhn, Männedorf, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 20.Jh. Die ursprüngliche Disposition aus dem Jahre 1902 von Kuhn ist n icht mehr bekannt, sie wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt stark verändert. An der rechten Seitenwand des Gehäuses ist die funktionsfähige Treteinrichtung mit zwei Kalkantentritten erhalten. Der Klingelzug ("Sonnette") funktioniert noch. Mitten auf dem Prospekt ist ein grosses weisses Emailschild mit der Aufschrift "Don de Florentin Castella, 1902" befestigt.
Bilder und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil  Kath. Kirche Albeuve FR
Heim