Ref. Kirche Birsfelden BL ___________________________________  Typ:	Traktur: 	mechanisch 	Registratur:	elektropneumat. 	Windladen:	Schleifladen	  Baujahr:	1960 Einweihung:	4. September 1960 Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	2 Register:	27  Manual I, C - g''', Rückpositiv 	Gedackt	8 ' 	Quintatön	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Rohrflöte	4 ' 	Superoktave	2 ' 	Larigot	1 1/3 ' 	Scharff   III - IV	1 ' 	Krummhorn	8 '  Manual II, C - g''', Hauptwerk 	Quintatön	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Spitzflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Hohlflöte	4 ' 	Nachthorn	2 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Terz	1 3/5 ' 	Mixtur  IV - V	2 ' 	Schalmei	8 '  Pedal, C - f' 	Prinzipalbass	16 ' 	Subbass	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Spillflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Gedackt	4 ' 	Mixtur  IV	2 2/3 ' 	Posaune	16 ' 	Trompete	8 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln I - II, I - P, II - P     -	3 freie Kombinationen     -	Tutti     -	Einzelabsteller für 		Schalmei	(HW) 		Krummhorn	(RP) 		Posaune	(P) 		Trompete	(P)   Stand:	August  2004 1906	wurde eine erste Orgel gebaut.  1960	Bei einer Kirchenrenovation wurden Chor und Empore neu gebaut, die alte Orgel wurde damals abgerissen und durch eine neue Orgel von Kuhn AG, Männedorf, mit 27 Registern auf 2 Manualen und Pedal ersetzt. Auf der verhältnismässig tiefen Empore ist das Rückpositiv relativ weit vom Spieltisch weg. Da der Klang nur nach vorn in das Kirchenschiff abstrahlt, klingt das Rückpositiv für den Organisten etwas "entfernt". 2003	Renovation der Kirche und Verkürzung der Empore. Das Rückpositiv ist nicht mehr so weit vom Spieltisch entfernt. Anschliessend Revision der Orgel.
Bilder und Infos: Ref. Kirchgemeinde Birsfelden
Geschichte
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Orgelprofil   Ref. Kirche Birsfelden BL
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim