Pauluskirche, Orgel 2009 Bern BE ____________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: mechanisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 2009 Einweihung: 12. April 2009 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 3 + Pedal Register: 37 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ‘ Prinzipal 8 ‘ Viola di Gamba 8 ‘ Bourdon 8 ‘ Quinte 5 1/3 ‘ Octave 4 ‘ Rohrflöte 4 ‘ Waldflöte 2 ‘ Mixtur IV 2 ‘ Cornett III Trompete 8 ‘ Manual II, C – g‘‘‘, Schwellwerk Gedackt 16 ‘ Principal 8 ‘ Salicional 8 ‘ Rohrflöte 8 ‘ Octave 4 ‘ Traversflöte 4 ‘ Nasard 2 2/3 ‘ Octave 2 ‘ Scharf V 1 1/3 ‘ Trompete 8 ‘ Oboe 8 ‘ Tremulant Manual III, C – g‘‘‘, Brustwerk, schwellbar Gedackt 8 ‘ Harmonica 8 ‘ Spitzflöte 4 ‘ Dolce 4 ‘ Flautino 2 ‘ Vox humana 8 ‘ Tremulant Pedal, C – f‘ Untersatz 32 ‘ Principalbass 16 ‘ Subbass 16 ‘ Octavbass 8 ‘ Violoncello 8 ‘ Bourdon 8 ‘ Octave 4 ‘ Posaune 16 ‘ Trompete 8 ‘ Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln III – II, III – I, II – I III – P, II – P, I – P - Registercrescendo - Setzeranlage Stand: 2010
Beachte: Die Pauluskirche in Bern ist in Nord/Süd-Richtung gebaut, d.h. die Blickrichtung der Gemeinde ist gegen Norden zum Abendmahlstisch und zur Kanzel. 1905 Die erste Orgel in dieser Kirche baute Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 27 Registern auf 2 Manualen und Pedal auf der nördlichen Sängerempore hinter der Figurengruppe. Es handelte sich um eine pneumatische Membranladenorgel. Im Abstand von wenigen Jahren wurden verschiedene Umbauten und Erweiterungen vorgenommen. 1935 baute Orgelbau Goll & Cie, Luzern, eine neue Orgel mit 40 Registern auf 2 Manualen und Pedal auf der nördlichen Sängerempore. Die Vorgängerorgel von Kuhn wurde in die Ref. Kirche in Diessenhofen TG versetzt. 1970 Orgelbau Goll, Luzern, versetzte die Orgel auf die gegenüberliegende, südliche Empore. Gleichzeitig wurde ein zusätzliches Scheingehäuse und ein elektropneumatischen Rückpositiv auf einem 3. Manual eingebaut. Die Orgel hatte jetzt 47 Register auf 3 Manualen und Pedal. 2009 Metzler AG, Dietikon ersetzt die Goll-Orgel mit einer neuen, mechanischen Orgel mit 37 Registern auf 3 Manualen und Pedal. Die Orgel wird, ohne Rückpositiv, jetzt wieder auf die nördliche Sängerempore gestellt.
Bilder: Ref. Kirchgemeinde Paulus Bern und Dr. François Comment, Burgdorf. Infos: Ursula Heim, Pauluskantorin, Bern
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Pauluskirche (4. Orgel) Bern BE