Ref. Kirche Zweisimmen BE ____________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: elektropneumat. Windladen: Schleifladen Baujahr: 1958 Orgelbauer: Orgelbau Genf AG, Genève Manuale: 2 + Pedal Register: 20 + 3 Transmissionen Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Terz 1 3/5 ' Scharf IV 1 ' Krummhorn 8 ' 1989 Tremulant Manual II, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Octave 4 ' Spitzflöte 4 ' Superoktave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Bourdon (Transmission HW) 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte (Transmission HW) 8 ' Octave 4 ' 1968 Mixtur III 2 ' Trompete (Transmission HW) 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln I - II, II - P, I - P - 2 freie Kombinationen - 1 feste Kombination Tutti - Absteller Man. 16' Mixtur HW Trompete HW Scharf RP Krummhorn RP Trompete Ped Stand: August 2005
Infos: Dr. François Comment, Burgdorf. Hauptbild: Ginkgo2g, Wikimedia commons, CC BY-SA 4.0 . Bild Raumansicht: Ref. Kirchgemeinde Zweisimmen.
1844 Sylvester Walpen (Sohn), Luzern, baut die erste Orgel mit 12 Registern auf 1 Manual und Pedal (>Disposition). 1914 Orgelbau Goll, Luzern, errichtet eine pneumatische Taschenladenorgel mit 18 Registern und 1 Transmission auf 2 Manualen und Pedal (Opus 430, >Disposition). Neben dem Gehäuse werden auch die Prospektpfeifen wiederverwendet. 1921 Der «Urwalddoktor» Albert Schweitzer hält am 16. Oktober in der Kirche einen Vortrag und spielt auf der Orgel Werke von Bach. 1958 Orgelbau Genf AG, Genève, baut eine neue Orgel mit 19 Registern und 3 Transmissionen auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). Aufgrund eines Fehlurteils der Experten, die glauben, der Prospekt entspreche nicht mehr dem Originalzustand, sondern sei zwischenzeitlich stark verändert worden, wird das historische Gehäuse vernichtet. 1968 Als zusätzliches Register wird im Pedal eine Mixtur hinzugefügt. 1971 Revision der Orgel ohne Änderungen. 1989 Revision mit Neuintonation und Einbau eines Tremulanten im Rückpositiv. 2004 Die vorher oben offenen Gehäuse von Hauptwerk und Rückpositiv erhalten eine Abdeckung.
Geschichte
Orgel 1914, Goll & Cie, Luzern, pneumatisch, Taschenladen, 2P/18
Orgelprofil  Ref. Kirche  Zweisimmen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim