Ref. Kirche Täuffelen BE ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	mechanisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1953  Orgelbauer:	Metzler AG, Dietikon  Manuale:	2	+ Pedal  Register:	14  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Prinzipal	8 ' 	Spitzflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Hohlflöte	4 ' 	Superoktave	2 ' 	Mixtur 	1 1/3 '  Manual II, C - g''', Positiv 	Gedackt	8 ' 	Suavial	4 ' 	Rohrflöte	4 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Flageolet	2 ' 	Scharff	1 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Rohrflöte	8 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     -	Einzelabsteller Scharff und Mixtur  Stand:	Juli  1989
1846 soll bereits eine Orgel in dieser Kirche vorhanden gewesen sein. 1952 Nach Restaurierung und Umbau der Kirche baute Orgelbau Metzler, Dietikon, eine neue Orgel mit 14 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Ungewöhnlich ist die Aufstellung des Instrumentes. Die Orgel steht zwar auf der Empore, aber an der Nordwand, also quer zur Empore. Gegen das Kirchenschiff ist nur die Schmalseite des Gehäuses mit einem rudimentären Prospekt zu sehen. Die Längsseite des Gehäuses hat zur besseren Klangabstrahlung ein durchbrochenes Gitter, das die dahinter stehenden Pfeifen kaschiert.
Bilder: Ref. Kirchgemeinde Täuffelen BE, Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Aktuelle Bilder und Informationen sind uns jederzeit willkommen, danke.
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Täuffelen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim