Geschichte
historische Infos: Hans Gugger, «Die Bernischen Orgeln», Stämpfli & Cie AG, 1978 Bilder und Infos: Michael D. Schmid, Samstagern Hauptbild: Christoph Hurni, Bern Aktualisierung: Dr. François Comment, Burgdorf.
Ref. Kirche Wichtrach BE __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur pneumatisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1949 Einweihung: 6. Februar 1949 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 27 Manual I, C - g''', Hauptwerk Quintatön 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Octav 4 ' Hohlflöte 4 ' Superoktav 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Suavial 8 ' Prinzipal 4 ' Gedacktflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Prinzipal 2 ' Waldflöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Larigot 1 1/3 ' Scharf IV 1 ' Oboe 8 ' Schalmei 4 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Prinzipalbass 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrgedackt 8 ' Oktav 4 ' Nachthorn 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II – I, II - P, I - P 2 freie Kombinationen 2 feste Kombinationen (MF, Tutti) Registercrescendo Tremulant (seit 2016) diverse Absteller Stand: 2017
· · · · · ·
1809 Johannes Stölli aus Habstetten bei Bolligen BE baut eine erste Orgel mit 9 Registern auf 1 Manual und Pedal. 1825 Reparatur durch Johannes Stölli, Habstetten. 1865 Beleg für eine Reparatur. 1900 Carl Theodor Kuhn, Männedorf, baut eine pneumatische Membranladenorgel mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1949 Orgelbau Th. Kuhn AG, Männedorf, baut eine neue Orgel mit 25 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1996 Generalrevision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Im Pedal wird eine Trompete 8’ hinzugefügt, und es wird ein Tremulant eingebaut. Mit einem zusätzlichen Register im Schwellwerk steigt die Registerzahl auf 27. 2016 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf.
Orgel 1900, Kuhn AG, Männedorf, pneumatisch, Membranladen, 2P/18
Orgelprofil  Ref. Kirche Wichtrach BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim