Bilder: Kirchgemeinde Spiez Infos: Münger, Fritz: „Die Orgel in der Schlosskirche Spiez“, Musik und Gottesdienst 1957 Gugger, Hans: „Die Bernischen Orgeln. Die Wiedereinführung der Orgel in den reformierten Kirchen des Kt Bern bis 1900“, Stämpfli, Bern 1978 Aktualisierung 2017, 2020: Theo Ettlin, Oberwil BL, (>Expertenbericht)
Geschichte
1831 Bau der ersten Orgel in der Schlosskirche durch Franz Josef Remigius Bossart mit 10 Registern auf einem Manual und Pedal, welches damals einen Tonumfang von 22 Tönen hatte. 1869 Erneuerung der Bälge und Modernisierung der Mechanik durch Orgelbauer Johann Weber, Bern. 1907 Durch den Bau der Dorfkirche wurde der Schlosskirche weniger Bedeutung zuteil, wodurch die Orgel im Originalzustand weitgehend erhalten blieb. 1940 (ca.) Im Zuge umfangreicher archäologischer Untersuchungen und der Wiederherstellung des romanischen Bauwerkes wurde die Orgel abgebrochen und eingelagert. 1950 Aufgrund von Expertisen wurde die Orgel als historisches Werk eingestuft und durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, restauriert, wieder aufgebaut und neu intoniert. Dabei erhielt das Gehäuse verschiedene Öffnungen zur besseren Klangabstrahlung. Die Disposition und das Pfeifenmaterial von Bossart ist weitgehend erhalten, nur im Pedal wurden die wurmstichige Pedalwindlade neu gebaut und der Subbass durch neue Pfeifen ersetzt. An Stelle der Trompete 8‘ wurde eine Rohrflöte 8‘ eingesetzt. Der Pedalumfang wurde von 22 Tönen auf 30 Töne erweitert (>Disposition). 1985 Revision der Orgel. Ein vorgeschlagener Umbau wurde nicht ausgeführt. 2017 - 2019 Im Zuge der Kirchenrenovation wurde die Orgel, inkl. Gehäuse, durch Orgelbau Hauser, Kleindöttingen, auf den Zustand von Bossart restauriert. Die Pedalwindlade wurde rekonstruiert und die Flöte 8' im Pedal wieder durch eine Trompete 8' ersetzt. Der Tonumfang des Pedals wurde wieder auf 22 Töne reduziert. Die >Disposition entspricht wieder der Original-Disposition von 1831 Die Orgelempore wurde etwas vergrössert. Durch den Restaurator Walter Ochsner, Bern, wurden die farblichen Veränderungen am Gehäuse wieder rückgängig gemacht und die Fassung auf Grund vorhandener Spuren erneuert.
Schlosskirche, Orgel 1831 Spiez BE __________________________________ Typ : Traktur : mechanisch Registratur : mechanisch Windladen : Schleifladen Baujahr: 1831 Orgelbauer: Franz Remigius Bossart, Baar Restaurierung: 2019 Einweihung: 19. Mai 2019 Orgelbauer: Orgelbau Hauser, Kleindöttingen Manuale: 1 + Pedal Register: 10 Manual I, C – f’’’ Principal 8 ’ Suavial (ab c') 8 ’ Bourdon 8 ’ Spitzflöte 8 ’ Octave 4 ’ Flöte dus gedeckt 4 ’ Quinte 3 ’ Flageolet 2 ’ alle Pfeifen original 1831 Pedal, C – a° (22 Töne) Subbass 16 ’ Trompete 8 ’ Pedalpfeifen rekonstruiert Koppeln, Spielhilfen : - Ventilkoppeln (Pedal angehängt) Stand: 2020
Orgelprofil  Schlosskirche Spiez BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim