Ref. Kirche, Orgel 1956 Rüeggisberg BE ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	elektrisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1956  Orgelbauer:	F. & K. Wälti, Gümligen  Manuale:	2 + Pedal  Register:	18  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Prinzipal	8 ' 	Spitzflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Rohrflöte	4 ' 	Superoktave	2 ' 	Mixtur  III - IV	2 ' 	Schalmei	8 '  Manual II, C - g''', Positiv 	Gedackt	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Blockflöte	4 ' 	Sesquialter	2 2/3 ' + 1 3/5 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Flageolet	2 ' 	Scharff  III - IV	1 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Bordun	8 ' 	Oktave	4 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     -	Tutti     -	2 freie Kombinationen  Stand:	 2010
1956 Bau der Orgel durch F. + K. Wälti, Gümligen, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2007 Expertisen bestätigen die Notwendigkeit einer gründlichen Restaurierung. Aus Kostengründen wird die Anschaffung einer neuen Orgel beschlossen. 2015 Bau einer neuen Orgel auf der Seitenempore durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 22 Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Bilder: Ref. Kirchgemeinde Rüeggisberg; Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Rüeggisberg BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim