Ref. Kirche Münsigen BE __________________________________ Typ : Traktur: mechanisch Registratur: mechanisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 1976 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 29 Manual I, C – f’’’, Hauptwerk Bourdon 16 ’ Prinzipal 8 ‘ Hohlflöte 8 ‘ Octave 4 ‘ Spitzflöte 4 ‘ Nasard 2 2/3 ‘ Waldflöte 2 ‘ Superoctave 2 ‘ Terz 1 3/5 ‘ Mixtur III – IV 1 1/3 ‘ Vox humana 8 ‘ Trompete 8 ‘ Manual II, C – f’’’, Brustwerk Gedackt 8 ‘ Viola (ab a°) 8 ‘ Principal 4 ‘ Rohrflöte 4 ‘ Sesquialter II 2 2/3 ‘ Octave 2 ‘ Larigot 1 1/3 ‘ Zimbel III 2/3 ‘ Dulcian 8 ‘ Pedal, C – f’ Subbass 16 ’ Octave 8 ‘ Bourdon 8 ‘ Octave 4 ‘ Mixtur IV 2 ‘ Posaune 16 ‘ Trompete 8 ‘ Trompete 4 ‘ Koppeln, Spielhilfen : - Normalkoppeln II – I, II – P, I – P - Tremulant auf beide Manuale wirkend Stand: 2010
1788 Peter Schärer aus Sumiswald baut eine für diese Zeit ungewöhnlich grosse Orgel mit einem fünfteiligen Prospekt und 15 Registern auf 1 Manual und Pedal (>Disposition). 1857 Umfangreiche Reparaturen durch Orgelbauer Müller, Buchholterberg. 1894 Bau einer neuen Kegelladenorgel durch Friedrich Goll, Luzern, mit 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus 123, >Disposition). Erst nach der Auftragserteilung wird beschlossen, statt der mechanischen die von Goll gerade neu eingeführte pneumatische Traktur (Patent Nr. 7852) einbauen zu lassen. Die alte Orgel wird für 750 Franken an die kath. Kirche St. Silvester FR verkauft. 1931 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Tschanun, Genf, mit 32 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 5 Register werden aus der Goll-Orgel übernommen. 1976 Orgelbau Metzler AG, Dietikon, baut eine neue, mechanische Schleifladenorgel mit 29 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 2004 Revision durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon.
Bilder: Ref. Kirchgemeinde Münsingen BE; Raumansicht: «Kirchenvisite» Johannes Stückelberger; Spielanlage: Dr. François Comment. Historische Infos: Hans Gugger, «Die Bernischen Orgeln», Verlag Stämpfli Bern, 1978 und «Die ehemalige Chappeli-Orgel im Chor der Kirche Münsingen», Münsingen 1999, S. 9». Goll-Orgel: Bernhard Hörler, Dietikon, aus «Monografie Orgelbauerdynastie Goll», 2020. Infos: Dr. François Comment, Burgdorf.
Geschichte
Goll-Orgel 1894, pneumatisch, Kegelladen, 2P/23
Orgelprofil  Ref. Kirche Münsingen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie
Galerie
Heim Heim
Änderungen Änderungen