Orgelprofil Ref. Kirche Urnäsch AR
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Ref. Kirche Urnäsch  AR ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	mechanisch. 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1999  Orgelbauer:	Metzler AG, Dietikon   Manuale:	2 + Pedal  Register:	21 	+  1	vacat  Manual I, C – f‘‘‘, Hauptwerk 	Prinzipal	8 ‘ 	Hohlflöte	8 ‘ 	Gamba	8 ‘ 	Octave	4 ‘ 	Spitzflöte	4 ‘ 	Quinte	2 2/3 ‘ 	Superoctave	2 ‘ 	Terz (vacat)	1 3/5 ‘ 	Mixtur  IV	1 1/3 ‘ 	Vox humana	8 ‘  Manual II, C – f‘‘‘, Oberwerk (schwellbar) 	Flauto dolce	8 ‘ 	Rohrflöte	8 ‘ 	Principal	4 ‘ 	Salicet	4 ‘ 	Traversflöte	4 ‘ 	Nasard	2 2/3 ‘ 	Waldflöte	2 ‘ 	Terz	1 3/5 ‘ 	Dulcian	8 ‘  Pedal, C – f‘ 	Subbass	16 ‘ 	Octavbass	8 ‘ 	Trompete	8 ‘  Spezialregister: 	Zimbelstern (über Notenpult)  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln  	II - I, II – P, I – P     -	Einführungstritte Mixtur (HW) 		Trompete (Ped)     -	Tremulant  	auf beide Manuale wirkend  Zustand: 	2010
1878 Erste Orgel von Orgelbau Klingler. Bisher hat ein Vorsänger den Kirchgesang angeführt. 1941 Innenrenovation der Kirche. Ersatz der Klingler-Orgel durch ein neues Instrument von Metzler AG, Dietikon. Die Orgel wurde auf die Seitenempore gestellt. 1999 Ersatz der Orgel von 1941 mit einem neuen Instrument, wiederum von Metzler AG, Dietikon gebaut. Die Orgel wurde im Chor aufgestellt, wie das in Ref. Kirchen im Appenzellerland mehrfach anzutreffen ist.
Bild und Infos: Evang. Ref. Kirchgemeinde Urnäsch AR Bild Raumansicht: Peter Reiser, Altenstadt(Iller), www.Staedte-Fotos.de, 2011
Geschichte