Ref. Stadtkirche Zofingen AG _________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: mechanisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 1983 Erweiterung: 2020 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 3 + Pedal Register: 48 Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Flöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Gemshorn 2 ' Oktave 2 ' Larigot 1 1/3 ' Sifflet 1 ' Scharff IV 1 ' Dulcian 8 ' Tremulant Manual II, C - g''', Hauptwerk Quintade 16 ' Prinzipal 8 ' Viola 8 ' Hohlflöte 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Cymbel III 2/3 ' Cornett V 8 ' Fagott 16 ' Trompete 8 ' Manual III, C - g''', Schwellwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Gambe 8 ' Suavial 8 ' Rohrflöte 8 ' 2020 Voix céleste 8 ' Oktave 4 ' Nachthorn 4 ' Nazard 2 2/3 ' Doublette 2 ' Mixtur V 2 ' Terz 1 3/5 ' Trompete 8 ' Oboe 8 ' Pedal, C - f' 2020 Untersatz 32 ' Prinzipal 16 ' Subbass 16 ' Quinte 10 2/3 ' Oktavbass 8 ' Bourdon 8 ' Oktave 4 ' Mixtur V 2 2/3 ' Posaune 16 ' Trompete 8 ' Clairon 4 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln I - II, III - II, I - P, II - P, III - P - Absteller Pedalzungen Stand: 2020
Bilder und Infos: H.Baumann, Organist, Rupperswil AG Bild Haas-Orgel: Stich um 1850 von Architekt Johann Caspar Wolff. StA Basel, Kirchenarchiv V29. Infos Haas: Urs Fischer, «Der Orgelbauer Friedrich Haas», Zürich und Egg 2002 Goll-Orgel: Bernhard Hörler, Dietikon, aus «Monografie Orgelbauerdynastie Goll», 2020. Auszug aus «Ausblick», Ref. Kirchgemeinde Zofingen, Zeitungsbeilage «Reformiert», Febr. 2021.
Orgel 1983, Metzler AG, Dietikon Geschichte
1847 Orgelneubau von Friedrich Haas (1811-1886), dem wichtigsten Vertreter des romantischen Orgelbaus in der Schweiz (und Lehrmeister Friedrich Golls, der 1868 seinen Betrieb übernehmen wird). Das Instrument hat 38 Register auf 3 Manualen und Pedal und ist erstmals mit Kegelladen ausgestattet (>Disposition). 1903 Umbau auf pneumatische Kegelladen durch Friedrich Goll, Luzern. Die Haas-Disposition bleibt unverändert (>Disposition). 1912 Einbau eines elektrischen Gebläses. 1924 Umbau auf pneumatische Taschenladen und Erweiterung auf 51 Register, 3 Transmissionen und 1 Auszug durch Orgelbau Goll, Luzern (>Disposition). 1979 Anlässlich einer Kirchenrenovation wird die mehrfach umgebaute Haas- Orgel abgebrochen. Gleichzeitig erstellt Orgelbau Metzler AG, Dietikon, eine Chororgel mit 9 Registern auf einem Manual und Pedal. 1983 Neue Hauptorgel von Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 46 Registern auf 3 Manualen und Pedal (>Disposition). 2020 Revision durch Orgelbau Metzler AG und Einbau eines Untersatzes 32’ und einer Voix céleste 8’
Orgel 1903, Orgelbau Goll & Cie, Luzern Orgel 1847, Friedrich Haas, Luzern
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Stadtkirche, Hauptorgel Zofingen AG
noch in Bearbeitung noch in Bearbeitung