Geschichte
1939 befand sich eine Schwalbennestorgel eines nicht genannten Orgelbauers an der Nordwand dieser Kirche. 1983 Bau einer neuen Schwalbennestorgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Das Orgelgehäuse wurde historischen Vorbildern nachempfunden (Valeria, Sitten und Schwalbennest-Orgel Biel). Die Orgel wird, neben Begleitaufgaben im Gottesdienst, oft zusammen mit der Hauptorgel auf der Westempore bei Konzerten für zwei Orgeln eingesetzt.
Ref. Stadtkirche, Chororgel Aarau AG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1983 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 18 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Koppelflöte 4 ' Schwiegel 2 ' Mixtur  1 1/3 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - g''', Brustwerk Gedackt 8 ' Blockflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Quinte 1 1/3 ' Oktävlein 1 ' Holzregal 16 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Rohrpommer 8 ' Choralbass 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand:  2012
Infos:  H. Häusermann, Organist, Lostorf und Schweiz. Kunstführer, Stadtkirche Aarau
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Stadtkirche, Schwalbennest  Aarau AG
noch in Bearbeitung noch in Bearbeitung