Geschichte
Ref. KircheSt. Johannes Zürich ZH __________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1936 Einweihung: 5. November 1936 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 32 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Bourdon 8 ' Principal 8 ' Flöte 8 ' Gemshorn 8 ' Octave 4 ' Flöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Octave 2 ' Mixtur 2 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Positiv schwellbar Nachthorn 16 ' Geigenprincipal 8 ' Voix céleste 8 ' Salicional 8 ' Bordun 8 ' Principal 4 ' Traversflöte 4 ' Nasard 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Terzflöte 1 3/5 ' Cymbel 1 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' Echobass 16 ' Octavbass 8 ' Zartbass 8 ' Choralbass 4 ' Fagott 16 ' Trompete 8 ' Clairon 4 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II – I, II - P, I - P - freie Setzerkombinationen - Absteller Mixturen, Zungen Stand: 2012
Infos und Bilder: Ref. Kirchgemeinde St. Johannes, Zürich; s/w-Bild: R. Ganz, Zürich, ETH-Bibliothek. Aktualisierung 2015: Tobias Willi, Zürich
1898 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1936 Umbau zu einer pneumatischen Taschenladenorgel durch Kuhn AG, Männedorf. Erweiterung auf 32 Register auf 2 Manualen und Pedal. Der Prospekt und das Gehäuse der Vorgängerorgel blieben erhalten, ebenso die Balgschöpfanlage, die mit einem Schwungrad über ein Getriebe betätigt werden kann. 2011 Umbau der einem Neubau gleich kommt durch Orgelbau Füglister, Grimisuat, mit 38 Registern auf 3 Manualen und Pedal (weiter bei neuer Orgel).
Galerie Galerie
Orgelprofil Ref. Kirche St. Johannes, 1936 Zürich ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
manuelle Windschöpfung. Über ein Schwungrad und ein Getriebe werden die Schöpferbälge betätigt. Orgel 1898, pneumatisch, Membranladen, 2P/23, Carl Theodor Kuhn, Männedorf.