Geschichte
Ref. Kirche Winterthur-Veltheim ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1980 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 18 Manual I, C - g''', Rückpositiv Bleigedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Cornett III 2 2/3 ' Harfenprincipal 2 ' Cymbel II 1 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Praestant 16 ' Holzflöte 8 ' Viola di Gamba 8 ' Octave 4 ' Gemshorn 4 ' Flachflöte 2 ' Mixtur III - IV 2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Violonbass 8 ' Rohrgedackt 8 ' Piffaro 4 ' + 2 ' Posaune 8 ' Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2012
Bild 1907 und Empore: Aus "Die Orgel", Gewerbemuseum Winterthur,1988
1907 Die Gebr. Klingler, Rorschach SG, bauten die erste Orgel in dieser Kirche mit pneumatischen Trakturen und mit 14 Registern auf zwei Manualen und Pedal. 1931 Umbau durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Die Registeranzahl wurde auf 20 erhöht, der neugotische Klingler-Prospekt durch einen Freipfeifenprospekt ersetzt und das Instrument in die Ecke der Empore versetzt. 1962 Renovation und Erweiterung auf 21 Register durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1980 Bei der Restaurierung der Kirche wurde die alte Empore abgebrochen und eine neue gebaut. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die alte Klingler/Kuhn- Orgel abgebrochen und Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, baute eine neue, mechanische Orgel mit 18 Register auf 2 Manualen und Pedal.
Galerie Galerie
Orgelprofil Ref. Kirche Winterthur-Veltheim ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Standort auf Westempore. Restaurierte Fresken um 1980. Orgel 1931, pneumatisch, Taschenladen, 2P/20, nach Umbau durch Kuhn AG, Männedorf. Orgel 1907, pneumatisch, Taschenladen, 2P/14, Gebr. Klingler, Rorschach SG.