Neuapostolische Kirche im Rafzerfeld Will ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1971 Einweihung: 11. Mai 2014 Orgelbauer: Mühleisen, Strasbourg F Manuale: 2 + Pedal Register: 19 Manual I, C - g''', Grand orgue Montre 8 ' Flûte 8 ' Prestant 4 ' Flûte conique 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Quarte de Nazard 2 ' Fourniture III 1 ' Manual II, C - g''', Récit expressif Bourdon 8 ' Prestant 4 ' Flûte à cheminée 4 ' Doublette 2 ' Cymbale IV Trompette 8 ' Pedal, C - f' Soubasse 16 ' Flûte 8 ' Grand cornet 5 1/3 ' Flûte 4 ' Fourniture IV Basson 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P - 2 freie Kombinationen - 1 feste Kombination (Tutti) - Absteller: Trompette (Récit) Basson (Ped) Mixturen Zungen Stand: 2015
1971 Bau der Orgel durch Orgelbau E. Mühleisen, Strasbourg (F), mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die Orgel wurde für das Gehörlosenzentrum Zürich gebaut. Der Klang wurde den gehörlosen Zuhörern durch Vibrationen vermittelt. 2013 Verkauf, Versetzung in die Neuapostolische Kirche im Rafzerfeld in Will ZH und Revision der Orgel durch Oswald Wagner (Orgelbau Rieger) und Christoph Steininger (Götzis, Vorarlberg A). Siehe auch Beschreibung der Neuapostolischen Kirche Will ZH (pdf-Datei).
Bilder und Infos: Neuapostolische Kirche Will ZH, Dr. med. F. Jaggi, Hüntwangen. Einweihungsprospekt:: "Die Mühleisen-Gehörlosenorgel in der Neuapostolischen Kirche Rafzerfeld", 2014, pdf-Datei
Galerie Galerie
Geschichte
Orgelprofile Neuapostolische Kirche Wil ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein