Ref. Kirche Weiningen ZH __________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2016 Einweihung: 6. November 2016 Orgelbauer: Rieger Orgelbau GmbH Schwarzach A Manuale: 2 + Pedal Register: 26 + 2 Verlängerungen + 2 Transmissionen Manual I, C - a''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Flûte harmonique 8 ' Gamba 8 ' Gedackt (Verlängerung) 8 ' Oktave 4 ' Blockflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Cromorne 8 ' Tremulant Manual II, C - g''', Récit expressiv Holzflöte 8 ' Salicional 8 ' Voix céleste 8 ' Prinzipal 4 ' Traversflöte 4 ' Nasard 2 2/3 ' Flöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Plein jeu II - IV 1 1/3 ' Basson 16 ' Trompette harmonique 8 ' Hautbois 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass (Transmission) 16 ' Prinzipalbass (Verlänger.) 16 ' Oktavbass 8 ' Gedacktbass (Transmiss.) 8 ' Choralbass 4 ' Bombarde 16 ' Koppeln, Spielhilfen: Koppeln II/I, I/P, II/P II/I 4', II/I 16', II/II 4', II/II 16', I/P 4', II/P 4' elektronische Setzeranlage mit 10 x 1'000 Kombinationen Archiv für 250 Titel Sostenuto Registerfessel Sequenzierung Wiederholungen Stand: 2016
1857 Bau einer Orgel an der südlichen Seitenwand auf einer Orgelempore durch einen nicht genannten Orgelbauer. 1907 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbauer Friedrich Goll, Luzern, mit 9 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus 308). Die Windladen sind so konstruiert, dass mit den wenigen Registern viele verschiedene Registerkombinationen möglich sind (Multiplex- Orgel). Die Winderzeugung erfolgt über einen Wassermotor. Die neue Orgel wird im Chor aufgestellt. Die alte, unspielbar gewordene Orgel und die Orgelempore bleiben vorerst noch stehen. 1911 Reparatur durch Orgelbau Goll, Luzern. Einzelne Register wurden fast nie gebraucht, weshalb die Ventile festklebten. 1912 Elektrifizierung der Kirche und Ersatz des Wassermotors durch einen Elektromotor. 1916 Reinigung und Holzwurmbehandlung. Erhöhung des Winddruckes am Spieltisch. 1918 Das Elektrizitätswerk muss ermahnt werden, am Sonntag den Strom nicht mehr abzustellen. 1922 Reinigung und Stimmung nach einer Kirchenrenovation durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern. 1926 Abbau der alten Orgel von 1857 und Abbruch der Orgelempore im Rahmen einer Gesamtrenovation der Kirche. 1930 Revision der Goll-Orgel durch Orgelbau Kuhn, Männedorf. 1934 Generalrevision durch Orgelbau Metzler, Dietikon. 1944 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 21 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Der Spieltisch kommt seitlich unter die Kanzel zu stehen. 1958 Generalrevision durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon. 1968 Revision und Höherstimmen durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon. 1989 Revision durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon. 1992 Schalldämpfende Massnahmen und Behebung von Windverlusten durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon. 2005 Es müssen immer wieder verschiedene Mängel behoben werden. Expertisen von Fachleuten und Orgelbauern stellen fest, dass nur mit einer Generalrevision, bei welcher die Orgel fast wieder neuwertig wird, sichergestellt werden kann, dass kurzfristig nicht weitere Mängel auftreten. 2010 Da eine Generalrevision teuer würde, entschloss sich die Kirchgemeinde, eine neue Orgel anzuschaffen und budgetierte dafür einen Betrag von 600'000 Franken. 2016 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Rieger GmbH, Schwarzach (A), mit 26 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal für total 776‘000 Franken.
Bilder und Infos: Ref. Kirchgemeinde Weiningen ZH. Einweihungsbroschüre: "Neue Orgel Weiningen", Ref. Kirche Weiningen, 2016
Galerie Galerie
Geschichte
Orgelprofile Ref. Kirche Weiningen ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Rieger-Orgel 2016, 2P/30, davon 26 klingend, 2 Verlängerungen 2 Transmissionen Rieger-Orgel 2016, 2P/30, davon 26 klingend, 2 Verlängerungen 2 Transmissionen Metzler-Orgel 1944, 2P/21, elektropneumatische Trakturen Metzler-Orgel 1944, 2P/21, elektropneumatische Trakturen, Raumansicht Goll-Orgel, 1907, 2P/9, pneumatische Trakturen 1857, Orgel auf seitlicher Orgelempore eines nicht genannten Orgelbauers.