Ref. Kirche Oberengstringen ZH _________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1984 Orgelbauer: Walcker & Cie, Ludwigsburg D Manuale: 3 + Pedal Register: 31 Manual I, C - g''', Hauptwerk Gedackt 16' Principal 8' Spillflöte 8' Octave 4' Blockflöte 4' Octave 2' Mixtur IV 2' Schalmey 8' Manual II, C - g''', Schwellwerk Principal 8' Spitzgambe 8' Gedackt 8' Unda Maris 8' Rohrflöte 4' Doublette 2' Larigot 1 1/3' Scharf 1 1/3' Krummhorn 8' Schalmey 8' Tremulant Manual III, C - g''', Solo Rohrgedackt 8' Principalflöte 4' Nasard 2 2/3' Flageolet 2' Terz 1 3/5' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16' Echobass 16' Principalbass 8' Gedacktbass 8' Kleingedeckt 4' Fagott 16' Fagott 8' Schalmey 4' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II–I,III–I,III–II, I–P,II–P,III-P - 6 Setzerkombinationen Stand: 2012
1984 Bau der ersten Orgel in der neuen Kirche durch Orgelbau Walcker & Cie, Ludwigsburg (D), mit 31 Registern auf 3 Manualen und Pedal. Die spezielle Holzdecke, bzw. deren akustischen Eigenschaften mussten bei der Aufstellung der Orgel berücksichtigt werden musste.
Geschichte
Orgelprofil Ref. Kirche Oberengstringen ZH
Heim
Heim
Änderungen
Änderungen
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein