Geschichte
Ortsmuseum Hinwil ZH __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1856 Orgelbauer: Rudolf Greutert, Hinwil Manuale: 1 Register: 4 Manual I, FF - f''', Koppel 8 ' ab f'' offen Flöte 4 ' ab c'' offen Nasta 2 2/3 ' ab f' offen Prinzipal 2 ' FF - e° Zink, dann Blei Stand: 2019
Bild und Infos: Peter Meier, Rheinfelden.
1856 Bau einer Hausorgel im Stil einer Toggenburger Hausorgel durch Orgelbauer Rudolf Greutert, mit 4 Registern auf einem Manual. Ungewöhnlich ist der Tastenumfang von Kontra F - f'''. 1970 In den 70iger Jahren wurde der Versuch unternommen, die ursprüngliche Fassung des Orgelkastens mit Bauernmalerei zu übermalen, was nicht sehr geglückt ist. 2015 Restaurierung durch Orgelbauer Peter Meier, Rheinfelden. Die verunglückte Bauernmalerei wurde wieder entfernt. Die ursprüngliche Fassung des aus Fichtenholz bestehenden Gehäuses (Nussbaum- Imitation) konnte nicht wieder hergestellt werden, der Orgelkasten erhielt eine passende Lasur. Die Windschöpfung über einen Fusstritt wurde restauriert, zusätzlich wurde aber noch ein elektrischer Ventilator eingebaut.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Ortsmuseum, Hausorgel Hinwil ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
,