1905 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die Prospektpfeifen sind nur teilweise klingend, 33 Pfeifen sind stumm (>Orgel Kuhn). 1931 Erweiterung der Disposition um 4 Register durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1960 (ca.) Mangels Wartung wurde die Orgel mit der Zeit unspielbar. Ein elektronisches Instrument hat nicht befriedigt und kam deshalb als Ersatz nicht in Frage. 1970 Bau einer neuen Orgel durch E.F. Walcker, Ludwigsburg (D), mit 21 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Auch dieses Instrument geriet in einen schlechten Zustand, vermutlich ebenfalls wegen fehlender oder ungenügender Wartung (>Orgel Walcker). 1994 Verkauf der Orgel für Fr. 63’000.- nach Bolzano/Bozen (I), wo sie in der Kirche St. Jakob wieder aufgestellt wurde. 1995 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Goll AG, Luzern, mit 35 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 2010 Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern.
s/w-Bilder und Informationen bis 1970: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug 
Ref. Kirche, Orgel 1995 Zug ZG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen  Baujahr: 1995 Einweihung: 17. Dezember 1995 Orgelbauer: Goll AG, Luzern Manuale: 3 + Pedal Register: 35 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Montre 8 ' Flûte à cheminée 8 ' Flûte douce 8 ' Praestant 4 ' Grossterz 3 1/5 ' Nazard 2 2/3 ' Doublette 2 ' Fourniture  IV 2 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Positiv Bourdon 8 ' Doppelflöte 8 ' Prinzipal 4 ' Flöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Oktave 2 ' Terz 1 3/5 ' Cymbel 1 1/3 ' Klarinette (aufschlagend) 8 ' Tremblant doux Manual III, C - g''', Récit Flûte harmonique 8 ' Cor de nuit 8 ' Gambe 8 ' Voix céleste 8 ' Flûte octaviante 4 ' Octavin 2 ' Trompette harmonique 8 ' Basson-Hautbois 8 ' Voix humaine 8 ' Clairon 4 ' Tremblant fort Pedal, C - f' Grand Bourdon 32 ' Subbass 16 ' Flöte 8 ' Flöte 4 ' Bombarde 16 ' Trompete 8 ' Sonderregister: Zimbelstern Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln III - I, III - II , II - I, III - P, II - P, I - P     - Wechsetritte für Mixturen u. Zungen Stand:  2016
Geschichte
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche, Orgel 1995 Zug ZG