Geschichte
Pfarrkirche St. Johannes, Orgel 1962 Menzingen ZG ____________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1962 Orgelbauer: Georges Schamberger, Uster Manuale: 2 + Pedal Register: 25 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Gambe 8 ' Bourdon 8 ' Oktave 4 ' Flöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Oktave 2 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Suavial 8 ' Salicet 8 ' Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Flautino 2 ' Larigot 1 1/3 ' Oktave 1 ' Cymbel  III 1/2 ' Krummhorn 8 ' Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' Praestant 8 ' Gedacktbass 8 ' Oktave 4 ' Mixtur  III 2 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Registercrescendo     - 3 feste Kombinationen     - 3 freie Kombinationen   Stand:  2002 (vor Abbau)
historische Infos: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug Bild und Infos: Kath. Kirchgemeinde Menzingen
1637 (ca.) War eine Orgel vorhanden, die dem Orgelbauer Niklaus Schönenbüel, Alpnach, zugeschrieben wird. Erhalten geblieben sind zwei Orgelflügel eines unbekannten Malers. 1808 Aufstellung einer Occasionsorgel, die in der ehemaligen Wallfahrtskirche Birnau am Bodensee (D) als Chororgel diente. 1811 Reparaturen durch Orgelbauer Rudolf Schmidle. 1834 Revision und Reparaturen durch Orgelbauer Franz J.R. Bossart, Baar. 1905 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbauer Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 26 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition 1905). 1918 Reparatur durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf. 1928 Revision durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf. 1939 Dispositionsänderungen zur Aufhellung des Klanges durch Kuhn AG, Männedorf. 1960 Abbau im Rahmen der Kirchenrenovation. 1962 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbauer Georges Schamberger, Uster, mit 25 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition 1962). 1972 Umbau durch Orgelbauer A. Frey (Cäcilia AG), Luzern. Einbau neuer Windladen und Ersatz der Spieltraktur. 1987 Revision und Neuintonation durch Orgelbau Mathis AG, Näfels. 2002 Abbau der Orgel, die einer neuen Orgel von Orgelbau Rieger, Schwarzach (A), Platz machen musste. Die Schamberger-Orgel wurde dem Wallfahrtsort Podmilacje in Bosnien geschenkt, wo die erforderlichen Revisionen und Reparaturen beim Neuaufbau gemacht wurden. 2003 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Rieger, Schwarzach (A), mit 40 Registern auf 3 Manualen und Pedal. Die Beteiligten haben sich auf einem originellen Firmenschild verewigt (>Disposition 2003).
Flügeltüren eines nicht mehr bekannten Malers, Orgel vermutlich 1637, Niklaus Schönenbüeö, Alpnach.
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Johannes, Orgel 1962 Menzingen ZG