Kath. Pfarrkirche Maria Himmelfahrt Zeneggen VS ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2004 Orgelbauer: Roman Steiner, Fehren Manuale: 2 + Pedal Register: 10 + 2 Transmissionen Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' * Bourdon 8 ' Oktav 4 ' Mixtur III - IV 1 1/3 ' * Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Positiv Gedackt (C-H Bourdon) 8 ' * Nachthorn 4 ' Nasat 2 2/3 ' Doublette 2 ' Pedal, C - f' * Subbass 16 ' Oktav (Transmission) 8 ' Trompete (Transmission) 8 ' * aus Vorgängerorgel übernommen Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2012
Geschichte
1881 Einweihung der neuen Kirche, welche an Stelle der früheren Dreifaltigkeitskapelle gebaut worden war. 1916 Aufstellung einer pneumatischen Membranladenorgel durch Orgelbauer Heinrich Carlen, Glis(Brig). Diese Orgel wurde für einen anderen Standort im Kt. Solothurn von Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 11 Registern auf 2 Manualen und Pedal gebaut (>Disposition). 1979 Generalrevision durch Orgelbau Hans J. Füglister, Grimisuat. 2004 Bau einer neuen, mechanischen Orgel durch Orgelbauer Roman Steiner, Fehren, mit 10 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Infos: Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien) Infos: Gemeinde Zeneggen: “Geschichte Zeneggens”, Internet 2012 Farbbilder: Jean-Louis Pitteloud, Sierre.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Maria Himmelfahrt Zeneggen VS
Heim Heim
Heim
Heim
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen