Kath. Waldkapelle Visperterminen VS ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1619 Orgelbauer: anonym Manuale: 1 + angehängtes Pedal Register: 6 Manual I, CDEFGA - a'', (ohne gis'') Copula 8 ' Principal 4 ' Octavo 2 ' Vox mele 2 ' Quint 1 1/3 ' Mixtur II 1 ' Pedal, CDEFGA - c° angehängt Stand: 2012
Geschichte
1619 Bau der Orgel, vermutlich für die Pfarrkirche Visperterminen, durch einen unbekannten Orglbauer, mit 6 Registern auf einem Manual. Das Pedal dürfte wahrscheinlich erst später angehängt worden sein. 1749 oder 1818 Versetzung in die Waldkapelle. 1855 Wiederaufbau der durch ein Erdbeben stark beschädigten Kapelle. Es ist anzunehmen, dass auch die Orgel renoviert werden musste. 1965 Restaurierung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf.
Infos: Kuhn AG, Orgelbeschreibung zur Restaurierung, Männedorf, 1965 (pdf-Datei). Infos: Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien)
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Waldkapelle Visperterminen VS
Heim Heim
Heim
Heim
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen