Geschichte
1967 Bau einer Orgel, die aus zwei eigenständigen Instrumenten besteht, durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 10 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Das separate Positiv kann an die Hauptorgel angeschlossen und über das 2. Manual gespielt werden. Die Aufstellung sieht dann so aus, als ob die Orgel ein Rückpositiv hätte. Dieses Positiv kann aber auch als eigenständiges Instrument über ein eigenes Manual gespielt werden.
Salle de Concert, Collège St-Maurice VS ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1967 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 10 Manual I, C - g''', Hauptwerk Flûte à cheminée 8 ' Prestant 4 ' Sesquialter  II 2 2/3 ' Cor de nuit 2 ' Mixture  III 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Positiv (separat) Bourdon 8 ' Flûte bouchée 4 ' Principal 2 ' Quinte 1 1/3 ' Pedal, C - f' Subbass 16 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - separates Positiv ankoppeln Besonderheit: Das separate Positiv kann an die Hauptorgel angeschlossen und über das 2. Manual gespielt werden. Die Aufstellung sieht dann so aus, als ob die Orgel ein Rückpositiv hätte. Dieses Positiv kann aber auch als eigenständiges Instrument über ein eigenes Manual gespielt werden. Stand:   2012
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Collège, salle de concert St-Maurice VS
Heim Heim
Heim
Heim
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen