Kath. Kirche Biel VS ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1721 Orgelbauer: Johann Ritz (zugeschrieben) Selkingen Manuale: 1 + Pedal Register: 9 Manual I, C - f''', kurze Oktave Prinzipal 8 ' Coppel 8 ' Suavial (ab c' schwebend) 8 ' Oktave 4 ' Flöte 4 ' Superoktave 2 ' Hörnli 2 ' + 1 3/5 ' Mixtur 2 ' Tremulant Pedal, C - c (9 Tasten, angehängt) Subbass 16 ' Stand:  2012
Geschichte
1721 Diese aufgemalte Jahreszahl ist vermutlich das originale Baujahr. Der Orgelbauer ist nicht exakt bestimmbar, möglicherweise wurde das Instrument von Matthäus Carlen, Reckingen, gebaut. Gemäss einer Inschrift am Gehäuse wurde dieses wahrscheinlich vom Altarbauer Johann Ritz (1666 - 1729) aus Selkingen erstellt. 1744 Auf einem Labium der C-Pfeife des Prospektes hat sich Matthäus Carlen als Orgelbauer verewigt. 1813 Eine weitere Inschrift an der Mittelpfeife des Prospektes besagt, dass der Orgelbauer Walpen an der Orgel gearbeitet hat. In den folgendnen Jahrzehnten wurde das Instrument mehrmals verändert und repariert und hat klanglich nicht befriedigt. Ein älteres Foto zeigt ein zusätzliches Gehäuse hinter der Orgel. 1976 wurde die Orgel von H.J. Füglister, Grimisuat, restauriert und auf den Ursprungszustand zurückversetzt. 2004 Revision durch H.J. Füglister, Grimisuat.
Infos: Dr. François Comment, Burgdorf Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien)
Zustand nach Renovierung 2004 Zustand vor der Renovation Orgel 1959
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Biel VS
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Galerie Galerie
Galerie Galerie Galerie
Galerie Galerie Galerie