Galerie Galerie
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Description des orgues Eglise cath. Saint-Maurice Pully VD
Eglise catholique Saint-Maurice Pully VD ____________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1970 Orgelbauer: Orgelbau Genf AG, Genève Manuale: 2 + Pedal Register: 17 Manual I, Grand orgue Montre 8 ' Flûte 8 ' Prestant 4 ' Flûte 4 ' Doublette 2 ' Fourniture 1 1/3 ' Trompette 8 ' Manual II, Récit Bourdon 8 ' Principal 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Flûte 2 ' Extrait 2 2/3 ' Hautbois 8 ' Pedal, Soubasse 16 ' Flûte 8 ' Choralbass 4 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - elektronische Setzerkombinationen Stand: 2012
Geschichte
1970 Bau der Orgel mit mechanischen Trakturen durch Orgelbau Genf AG, Genève, mit 15 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Das Instrument stand auf der damaligen Westempore. 1997 Umbau und Vergrösserung der Kirche. 1998 Umbau der Orgel durch Jean-Daniel Ayer, Romont (früher: Vauderens). Die Orgel wurde in die linke Wand im Kirchenschiff eingebaut. Dazu wurde das Instrument von Orgelbau Genf in ein neues Gehäuse mit neuem Prospekt gestellt. Die Trakturen wurden elektrifiziert und es wurden 2 zusätzliche Register eingebaut. 2007 Generalrevision durch J.D. Ayer, Romont.
Infos: Paroisse de Saint-Maurice, Pully
Zustand vor 1997, Standort auf der Empore.