Galerie Galerie
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Description des orgues Eglise catholique Poliez-Pittet VD
Eglise catholique Poliez-Pittet VD ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1929 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 17 Manual I, C - g''', Grand-Orgue Montre 8 ' Cor de chamois 8 ' Fugara 4 ' Flûte à cheminée 4 ' Flûte champêtre 2 ' + Fourniture III 2 ' Manual II, C - g''', Récit expressif Bourdon doux 16 ' Flûte harmonique 8 ' Viole de gambe 8 ' Voix céleste 8 ' Flûte bouchée 4 ' - Cornet-Mixture 2 2/3 ' Nazard 2 2/3 ' Piccolo 2 ' + Trompette 8 ' Tremblant Pédale, C - f' Soubasse 16 ' + Basson 16 ' Flûte 8 ' - Basson-chorale 4 ' +/- modifications 1991 Accouplements, accessoires: - Acc. normaux II - I, II - P, I - P - Acc. octaviante aiguë II - I, II - II, II - P - Acc. octaviante grave II - I - Crescendo - 1 Combinaison libre - 3 Combinaisons fixes MF, F, Tutti - Pédale automatique - Dégagement Bourdon 16' - Souffleur (= Kalkantenruf mit Glocke) Etat: 2012
Geschichte
1929 Bau einer pneumatischen Taschenladenorgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 15 klingenden Registern und 2 Vakanzen auf 2 Manualen und Pedal. Das Hauptwerk steht auf der Empore hinter dem Prospekt, das Schwellwerk steht dahinter und reicht durch eine Maueröffnung in den Kirchturm hinein. Der freistehende Spieltisch steht zentriert an der Emporenbrüstung. 1991 Restaurierung durch Daniel Bulloz, Villars-le-Comte. Die freien Plätze wurden mit 2 Registern aufgefüllt, einer Trompete 8' im Schwellwerk und einem Basson 16' im Pedal. Ein ursprünglich vorhandenes Cornett wurde entfernt, dafür erhielt das Hauptwerk ein 3-faches Fourniture 2'. Um mehr Platz für den Kirchenchor zu erhalten, wurde der Spieltisch etwas nach rechts versetzt.
Farb-Bilder und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Zustand 1991, Spieltisch nach rechts versetzt. Zustand 1929, Spieltisch zentriert an der Emporenbrüstung.